Was man liebt, das schützt man und ich liebe meinen PC

computer-313840_1920Kennt Ihr noch die Zeiten, als das Auto als „heilix Blechle“ galt? Dieser Begriff bezeichnete das „Heiligtum“ des Deutschen, das Auto. In der heutigen Zeit hat das Auto eine Konkurrenz bekommen, die fast in jedem Haushalt vorhanden ist. Den PC. Der Computer hat schon seit Jahren eine führende Rolle im Alltagsleben der Menschen erhalten. Fast die gesamte Kommunikation und vor allem die sozialen Netzwerke werden über den PC oder die inzwischen beliebten mobilen Endgeräte wie Smartphones oder Tablets abgewickelt. E-Mails, Facebook, Twitter & Co bestimmen unser Leben und werden mit Hilfe des PCs abgerufen. Fast das gesamte Privatleben inklusive Kontakte, Adressen und Freizeitplanung werden mit dem PC bearbeitet und verwaltet. Vorbei sind die Zeiten eines Tagebuchs, in dem alles und jeder festgehalten wurde. Der PC mit seinen vielen Dateien bestimmt unser Privatleben und hält alle Dokumente und Bilder mit einem Klick bereit. Statistiken zufolge, besitzen mittlerweile 83% der deutschen Haushalte einen oder mehrere PCs, Tendenz steigend!

Der PC- die Liebe für alle Fälle!

Wo sucht man heute einen Mann oder eine Frau?
Richtig, im Internet. Unzählige Dating-Agenturen bieten genau den richtigen Typ in deinem PC an. Also warum mühevoll ins nächste Café gehen und dort nach einem neuen Lover Ausschau halten!?!? Wo kauft man heute schnell und problemlos ein? Richtig, im Online-Shop. Das gesamte Kaufverhalten unserer Gesellschaft hat sich derart verändert, dass man von Zuhause aus am PC seine Produkte in Ruhe aussucht und bestellt. Im Internet kann man unter den vielen Shops mit Apps oder Software immer den günstigsten Preis ausfindig machen. Was will man mehr? Wo bekommt man heute seine aktuellen Nachrichten her? Richtig, bei Yahoo, MSN oder bei Bild-Online. Schon längst haben die herkömmlichen Tageszeitungen keine Chance mehr. Warum morgens noch zum Kiosk laufen, wenn man gemütlich am Schreibtisch die aktuellen News des Vortags und von heute lesen kann? Wo geht man heute zur Bank? Richtig, im Online-Bankkonto. Warum zur Bankfiliale gehen und dort stundenlang warten, bis man eine Überweisung tätigen kann? Der kluge Bankkunde verwaltet sein Konto selbst von zuhause aus und bezahlt seine Rechnungen mit Hilfe seiner Passwörter, TANs und anderen Sicherheitsvorkehrungen.

Wo kommuniziert man heute mit seinen Freunden und Verwandten? Richtig, bei Facebook, Twitter, Skype oder Whatsapp. Mit diesen sozialen Netzwerken kann man blitzschnell sein gesamtes Privatleben bekanntgeben, kommunizieren oder Kritik austauschen. Auch Partys, Events oder sonstige Freizeitveranstaltungen können schnell und sporadisch mit mehreren Personen geplant und ausgeführt werden. Wo sucht man heute blitzschnell nach Informationen über Personen, Business, Produkte und sonstigen Dingen? Richtig, bei Google & CO. Die Suchmaschinen bestimmen unser Leben und finden und speichern alles, was es auf diesem Planeten gibt. Kein Wunder, dass für viele Menschen der PC die große Liebe in seinem Leben geworden ist, da wir vertrauensvoll alle unsere persönlichen Geheimnisse und Daten mit dem Computer auf unserem Schreibtisch teilen.

Der Schutz vor unserem Heiligtum?

Aber wehe es spioniert jemand in unseren persönlichen Daten. Zum Schutz unserer Daten gibt es inzwischen ausgeklügelte Internet-Security-Softwares, die alles schützen und absichern, was uns heilig ist. Virenschutz, Linkschutz, File Shredder, Email-Schutz, Online Schied, Anti-Spam-Schutz, Datensafe und eine zusätzliche Firewall bieten Internet-Security-Softwares wie AVG an, um Hacker möglichst gut abzuwenden. Aber brauchen wir wirklich all diese Funktionen? Dumm Frage, selbstverständlich! Nicht jede Autopolitur ist sinnvoll jedoch tun wir doch alles für unser geliebtes Heiligtum oder nicht?

© Foto kropekk_pl / pixabay

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere