Bilanz

Gekuschelt, geküsst, gestreichelt, bedacht,
geliebkost, verhätschelt und manchmal verkracht.
Beleidigt, verachtet, verstoßen, verhöhnt,
gelächelt, gegrinst, entschuldigt, versöhnt.

An Lippen geknabbert, in Gesichter geschrien,
geliebt und gehasst, verstanden, verzieh´n.
In Löchern vergraben, auf Wolken geschwebt,
vor Sehnsucht gestorben, die Liebe gelebt.

In Wollust gebadet und Küsse getrunken,
von Worten umgarnt, in Gedanken versunken.
Versprechen gegeben, und Schwüre gehört,
klar denkend, beschwingt, verängstigt, gestört.

Geteilt, genommen, gegeben, getauscht,
betrunken, erwacht, ernüchtert, berauscht.
Das Neue, das Alte, das Alte erneut,
gejubelt, geheult, getrauert, erfreut..

Versprechen gegeben, Schwüre beteuert,
Schwüre gebrochen, Versprechen erneuert.
Im Gehörgang verklammert, in Augen geschwommen,
Hände gereicht, kleine Finger genommen.

In Körper gerissen, und Leiber verrenkt,
Gefühle empfangen und Liebe verschenkt.
Verkühlt, fast erfroren, gewärmt und erhitzt,
auf Laken gewälzt, kleine Perlen geschwitzt.

Beschissen, verarscht, gelinkt und betrogen,
verheimlicht, ertappt, doch niemals belogen.
Das Solide erleben, die Sünde begeh´n,
ich kann mir nicht helfen: es war irgendwie schön.

© Rick Valentine

Category: Gedichte  Tags: , ,
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.