Author Archive

Mein Traum

Leise rauscht der Wind an meinem Fenster vorbei.
Meine Gedanken schweben hinfort zu entfernten Orten.
Ich gehe mit Dir durch einen Wald und nur das friedvolle Zwitschern der Vögel begleitet uns.
Wir halten uns an den Händen und fühlen wie unsere Liebe uns auf dem Weg leitet.
Wir vergessen alles um uns herum und sehen nur uns und fühlen unsere Liebe zueinander.
Es ist als wenn die Zeit stehen bleiben würde.
Plötzlich ertönt ein Klingeln und wirft mich zurück in mein Kämmerlein.
Ich spüre Traurigkeit darüber, dass mein Traum vorbei ist,
doch schon im nächsten Moment verfliegt sie, denn ich weiss mein Traum wird wahr.
Ich lege den Telefonhörer auf und kleide mich an,
denn Du kommst gleich herüber um mich zu einem Spaziergang durch den Wald abzuholen.

© Cornelia Diedrichs

Dank Dir

Ich lag am Boden
Spürte die Kälte der Tiefe
Den Schmerz des Alleinseins
Mein Innerstes zerbrochen in 1000 Scherben
So fandest du mich und nahmst dich meiner an.
Du hast mir geholfen aufzustehen.
Wieder gehen zu lernen.
Langsam verließ mich die Kälte.
Ich lernte wieder an mich zu glauben.
Der Hoffnung zu vertrauen.
Ich danke Dir,
dass Du mir geholfen hast,
mich wieder als Frau zu fühlen.

© Cornelia Diedrichs

Ich liebe…

  • Dich, weil Du so bist, wie Du bist.
  • Deinen Humor.
  • Dich, weil Du mich zum Lachen bringst.
  • Dein Lächeln, ja auch Dein Grinsen.
  • Deine Berührungen.
  • Deine Hände auf meinem Körper.
  • Deine zärtlichen Küsse.
  • Deine Dickköpfigkeit.
  • Deine gelegentliche Sturheit.
  • Deine Nachgiebigkeit.
  • Dein Verständnis.
  • Deinen Ehrgeiz.
  • Deine Hilfsbereitschaft.
  • Deine Feinfühligkeit.
  • Deine Umarmungen.
  • Den Klang Deiner Stimme.
  • Deine Geduld, vor allem mit mir.
  • Deinen Magen, den er scheint meine Kochkunst zu vertragen.
  • Es Dir nah zu sein, den bei Dir fühle ich mich geborgen.
  • Dich, den in Deinen Armen kann mir nichts passieren.
  • Dich, den bei Dir kann ich meine Sorgen vergessen.
  • Dich, weil Du mein wahr gewordener Traum bist.
  • Dich. weil ich mich bei Dir wohl fühle.
  • Dich, weil ich mich durch Dich und bei Dir als Frau fühle.
  • Dich, weil Du mich so akzeptierst wie ich bin.
  • Dich, weil Du in mich hineinsehen kannst.
  • Dich, weil Du für mich da bist.
  • Es, Dir zu zeigen, wie viel Du mir bedeutest.
  • Einfach alles an Dir.

© Cornelia Diedrichs

Connys Gefühle

loversheart1_connypixelmania

Wie soll man Gefühle in Worte fassen?

Eigentlich reichen Worte nicht aus um meine Gefühle zu RenĂ© zu beschreiben, aber ich werde es dennoch einmal versuchen. Vielleicht wird nicht jeder verstehen, wie ich manche Dinge hier versuche auszudrücken, aber manche können es vielleicht ein wenig nachfühlen.

Wenn es mir nicht so gut geht und ich auf dem Bett liege und einfach nur nachdenke oder grübel, kommt mein Schatz zu mir, legt sich neben mich und nimmt mich in den Arm. Wenn ich so bei ihm liege, vergesse ich alle Sorgen ach vergesse die ganze Welt um mich herum und fühle mich einfach nur geborgen und sicher, einfach wohl.

Wenn ich meines Erachtens irgendwas selbstverständliches tue wie abends die Kaffeemaschine für den nächsten Morgen fertig zu machen, dann freut sich RenĂ© jedes Mal von neuem darüber und ich merke, dass es ehrliche Freude ist, welches mich dann noch mehr freut.

Wenn ich wegen irgendwas schlechte Laune habe, kommt RenĂ© zu mir und redet mit mir drüber. Ich spüre sofort, wie es mir schlagartig dann besser geht. Ich bin RenĂ© dann immer sehr dankbar, weil er mich so gut versteht.

Manchmal wenn René am PC spielt und mich gar nicht beachtet, beobachte ich ihn heimlich, einfach nur weil ich ihn so gerne anschaue.

Wenn er nicht bei mir ist, denke ich sehr oft an ihn. Er geht mir irgendwie nie aus dem Kopf. Und ich kann es dann kaum erwarten bis er wieder bei mir ist. Ich werde dann immer unruhiger je näher seine Rückkehr kommt. Selbst wenn er mal bis spät in die Nacht wegbleibt, warte ich auf ihn, damit ich ihm noch einen Gute-Nacht-Kuss geben kann. (außer ich muss den nächsten Morgen früh raus)

Manchmal rede ich mit RenĂ© über irgendwelchen Unsinn und urplötzlich sagt er etwas so romantisches, dass ich heulen könnte vor Freude und Glück.

Oft passiert es, dass wir ein und das selbe sagen zur selben Zeit. Oder der eine spricht aus, was der andere dachte. Ich fühle mich mit ihm in solch einer Situation immer ganz nah und ich muss einfach nur lächeln.

Selbst wenn wir streiten und dann in Ruhe reden, fällt mir auf, dass er wirklich nachdenkt über das was ich ihm sage und egal wie sauer ich war, ich kann nur noch eines denken: Was hab ich doch für einen lieben Mann.

Wenn mir etwas am Herzen liegt und er eigentlich keine Zeit hat, nimmt er sie sich doch um mich zu erfreuen und schafft dieses auch jedes Mal. Ich könnt ihn dann immer knuddeln ohne Ende.

Wenn ich abends mal allein ins Bett gehe oder einen Mittagsschlaf halte, lege ich mich immer auf seine Seite des Bettes. Einfach um ihm näher zu sein.

Wenn er mir etwas erzählt, könnt ich ihm stundenlang einfach nur zuhören und ihn dabei anschauen.

Wenn RenĂ© und ich uns unterhalten, dann möchte ich am Liebsten nie aufhören, weil es einfach immer wieder wunderschön ist. Wir können stundenlang reden, egal worüber, ohne dass uns langweilig wird.

Wenn wir zusammen albern, bin ich einfach nur glücklich und nichts außer uns beiden zählt dann auf der Welt.

Wenn ich mir versuche vorzustellen, wie es wäre ohne ihn zu leben, sehe ich immer nur Schwärze. Es kommen keine Bilder in meinen Kopf. Ich kann es mir einfach nicht vorstellen. Es geht einfach nicht und wenn ich ehrlich bin, will ich es auch noch nicht mal können.

Manchmal wenn wir im Bett liegen und er schon eingeschlafen ist, lausche ich seinem Atem, und lasse meinen Gedanken freien Lauf. Immer überfällt mich dann ein Glücksgefühl, wie wunderbar doch alles ist.

Manchmal wenn er mich ansieht, schmelze ich einfach nur dahin. Mein Herz beginnt schneller zu schlagen und ich spüre wie mein Herz mal wieder überläuft.

Oder wenn er sich sanft zu mir beugt und wir in einen innigen Kuss verfallen, sterbe ich innerlich einen kleinen Tod vor Glück.

Wenn ich René in die Augen sehe, erblicke ich meine Zukunft, mein Leben.

Ich spüre einfach, dass ich ihn unendlich liebe und ich ihn nie verlieren möchte. Ich spüre aber auch, dass er mich unendlich liebt und das ist das Schönste für mich was es auf der Welt gibt.ÂŽ

Geschrieben 2002

Nach Oben

Bücher zum Thema Liebe und Partnerschaft

    Hier findet Ihr Bücher rund um das Thema Liebe. Ich (Rehauge) liste an dieser Stelle nur Bücher auf, die ich selbst gelesen habe und sie daher für empfehlenswert halte.

    Autor: Dr. John Gray widmet sich seit mehr als zwanzig Jahren in Seminaren und Vorträgen dem Thema Kommunikation zwischen Mann und Frau. Der international bekannte Paar- und Familientherapeut lebt mit seiner Frau Bonnie und seinen drei Kindern in Mill Valley, Kalifornien.

    Bücher:

    • Männer sind anders, Frauen auch

    • Mars, Venus & Eros

    • Mars, Venus & Partnerschaft

    • auseinander geliebt

    • Mars liebt Venus, Venus liebt Mars

    • Jeden Tag mehr Liebe

    • Mars sucht Venus, Venus sucht Mars

    • Frauen sind von der Venus

    • Männer sind vom Mars

    • Das kleine Buch der Liebe

    • Mars & Venus

    • und viele mehr

        Beurteilung: Alle Bücher sind sehr aufschlussreich und hilfreich. Mir haben sie zu einem besseren Verständnis geholfen. Zwar wiederholt sich Gray auch gern, aber so bleibt es einem besser im Kopf. :)

        Einkaufen:

        Autor: Allan und Barbara Pease gehören zu den führenden Kommunikationstrainern der Welt. Sie haben bereits mehrere Bücher zum Thema Körpersprache geschrieben, die zu internationalen Bestsellern wurden. Sie sind weltweit mit ihren Seminaren erfolgreich.

        Bücher:

        • Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken.

          Beurteilung: Sehr interessantes und auch lustiges Buch über die Unterschiede zwischen Mann und Frau.

          Einkaufen:

            

          Pages: Prev 1 2 3 ... 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 Next